Angebote zu "Soventol" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Soventol Gel 20 mg mit Bamipin bei Insektenstic...
8,09 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Soventol Gel 2% dient der Linderung von leicht bis mittelstark ausgeprägten Reaktionen auf Insektenstiche (z.B. Mückenstiche) mit Juckreiz. Soventol Gel 2% kommt insbesondere bei Juckreiz, juckenden Hauterkrankungen (wie z. B. der Nesselsucht), Insektenstichen, Sonnenbrand, Quallenverbrennungen, Kälteschäden sowie leichten Verbrennungen. Soventol Gel 2% wirkt kühlend und abschwellend bei Mückenstichen und Sonnenbrand. Soventol Gel 2% wirkt wie ein Heilpflaster gegen Entzündungen. Soventol Gel 2% ohne Parfum- und Konservierungsstoffe.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol HydroCort 0,5%
9,69 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g)Mit Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) werden Hauterkrankungen wie z.B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme) behandelt. Wirkungsweise von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g)Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) enthält ein schwach wirksames Corticosteroid (Gruppe I). Dieses Hydrocortison ist ein natürliches Nebennierenrindenhormon mit einer entzündungshemmenden Wirkung. Dieses greift gleich an mehreren Stellen in den Entzündungsprozess ein und lässt nicht nur allergische Symptome schneller abklingen, sondern sorgt durch seine gefäßverengende Wirkung auch für eine schnelle Rückbildung von Schwellungen und Rötungen der Haut. Weiterhin reguliert es die Bildung von Bindegewebszellen (Fibroblasten) sowie Kollagensynthese (antiproliferative Wirkung). Da Hydrocortison zu den schwach wirksamen Korticoiden zählt und mit 0,5 % niedrig dosiert ist, ist Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) bei sachgemäßer Anwendung in der Regel gut verträglich.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenWirkstoff von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g): Hydrocortison 0,5% Sonstige Inhaltsstoffe von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g):Dünnflüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.), Weißes Vaselin, Cetomacrogol 1000. Emulgiertes Wachs, Propylenglycol, Phenoxyethanol (Ph. Eur.), Kaliumsorbat (Ph. Eur.), Sorbinsäure (Ph. Eur.), Natriumedetat (Ph. Eur.), gereinigtes WasserGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Bei Verwendung kann es zu örtlich begrenzten Hautreizungen kommen. In sehr seltenen Fällen können allergische Reaktionen auftreten. Bei Kindern unter 6 Jahren, Schwangeren und Stillenden darf die Salbe nur auf ärztliche Verordnung angewendet werden. DosierungTragen Sie Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) 1-2mal täglich auf die betroffenen Hautstellen auf und verreiben Sie diese leicht. Die zu behandelnde Hautoberfläche darf die Größe von 1/10 der Körperoberfläche nicht überschreiten. EinnahmeDas Arzneimittel ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.Bei jeder Anwendung verfahren Sie bitte wie folgt:tragen Sie das Präparat wie alle topischen Kortikosteroide in einer dünnen Schicht auf.geben Sie hierzu eine kleine Menge auf eine Fingerspitze und verreiben Sie die Creme dann leicht auf den erkrankten Hautstellen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichim besonders empfindlichen Gesichtsbereich. Um Hautveränderungen zu vermeiden, sollte das Präparat daher im Gesicht nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden.da eine großflächige Anwendung (d. h. auf mehr als 20% der Körperoberfläche) zu vermeiden ist.bei Kindern über 6 Jahren. Hier sollte die äußerliche Behandlung mit Zurückhaltung und zudem nur kleinflächig (weniger als 10% der Körperoberfläche) erfolgen.bei gleichzeitiger Anwendung der Creme im Genital- oder Analbereich und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der eventuell enthaltenen Hilfsstoffe zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaftWährend des ersten Drittels der Schwangerschaft darf die Creme nicht angewendet werden. In späteren Stadien der Schwangerschaft darf das Präparat nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung angewendet werden. Insbesondere ist während der Schwangerschaft zu vermeiden, dass die Anwendung großflächig, langfristig oder unter okklusiven Verbänden erfolgt.StillzeitIn der Stillzeit sollte abgestillt werden, wenn das Präparat großflächig oder langfristig angewendet wird, da der in dem Präparat enthaltene Wirkstoff Hydrocortison in die Muttermilch übertritt. Zudem ist ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien zu vermeiden.HinweiseVerwenden Sie Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) nicht länger als 2 Wochen.Falls eine gleichzeitige Infektion vorliegt, die durch Bakterien oder Pilze verursacht wird, muss diese gesondert behandelt werden. Ähnliches Suchergebnis Cortisonsalbe.Ähnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, HydrocortisonZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol HydroCort 0,5%
7,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g)Mit Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) werden Hauterkrankungen wie z.B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme) behandelt. Wirkungsweise von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g)Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) enthält ein schwach wirksames Corticosteroid (Gruppe I). Dieses Hydrocortison ist ein natürliches Nebennierenrindenhormon mit einer entzündungshemmenden Wirkung. Dieses greift gleich an mehreren Stellen in den Entzündungsprozess ein und lässt nicht nur allergische Symptome schneller abklingen, sondern sorgt durch seine gefäßverengende Wirkung auch für eine schnelle Rückbildung von Schwellungen und Rötungen der Haut. Weiterhin reguliert es die Bildung von Bindegewebszellen (Fibroblasten) sowie Kollagensynthese (antiproliferative Wirkung). Da Hydrocortison zu den schwach wirksamen Korticoiden zählt und mit 0,5 % niedrig dosiert ist, ist Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) bei sachgemäßer Anwendung in der Regel gut verträglich.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenWirkstoff von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g): Hydrocortison 0,5% Sonstige Inhaltsstoffe von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g):Dünnflüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.), Weißes Vaselin, Cetomacrogol 1000. Emulgiertes Wachs, Propylenglycol, Phenoxyethanol (Ph. Eur.), Kaliumsorbat (Ph. Eur.), Sorbinsäure (Ph. Eur.), Natriumedetat (Ph. Eur.), gereinigtes WasserGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Bei Verwendung kann es zu örtlich begrenzten Hautreizungen kommen. In sehr seltenen Fällen können allergische Reaktionen auftreten. Bei Kindern unter 6 Jahren, Schwangeren und Stillenden darf die Salbe nur auf ärztliche Verordnung angewendet werden. DosierungTragen Sie Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) 1-2mal täglich auf die betroffenen Hautstellen auf und verreiben Sie diese leicht. Die zu behandelnde Hautoberfläche darf die Größe von 1/10 der Körperoberfläche nicht überschreiten. EinnahmeDas Arzneimittel ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.Bei jeder Anwendung verfahren Sie bitte wie folgt:tragen Sie das Präparat wie alle topischen Kortikosteroide in einer dünnen Schicht auf.geben Sie hierzu eine kleine Menge auf eine Fingerspitze und verreiben Sie die Creme dann leicht auf den erkrankten Hautstellen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichim besonders empfindlichen Gesichtsbereich. Um Hautveränderungen zu vermeiden, sollte das Präparat daher im Gesicht nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden.da eine großflächige Anwendung (d. h. auf mehr als 20% der Körperoberfläche) zu vermeiden ist.bei Kindern über 6 Jahren. Hier sollte die äußerliche Behandlung mit Zurückhaltung und zudem nur kleinflächig (weniger als 10% der Körperoberfläche) erfolgen.bei gleichzeitiger Anwendung der Creme im Genital- oder Analbereich und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der eventuell enthaltenen Hilfsstoffe zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaftWährend des ersten Drittels der Schwangerschaft darf die Creme nicht angewendet werden. In späteren Stadien der Schwangerschaft darf das Präparat nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung angewendet werden. Insbesondere ist während der Schwangerschaft zu vermeiden, dass die Anwendung großflächig, langfristig oder unter okklusiven Verbänden erfolgt.StillzeitIn der Stillzeit sollte abgestillt werden, wenn das Präparat großflächig oder langfristig angewendet wird, da der in dem Präparat enthaltene Wirkstoff Hydrocortison in die Muttermilch übertritt. Zudem ist ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien zu vermeiden.HinweiseVerwenden Sie Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) nicht länger als 2 Wochen.Falls eine gleichzeitige Infektion vorliegt, die durch Bakterien oder Pilze verursacht wird, muss diese gesondert behandelt werden. Ähnliches Suchergebnis Cortisonsalbe. Ähnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, HydrocortisonZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 15 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol Hydrocortisonacetat 0,25%
6,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g)Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) wird bei Hauterkrankungen wie Juckreiz, entzündete Insektenstiche und gereizter Sommerhaut zur Linderung der auftretenden Entzündungen und Schwellungen verwendet. Durch die spezielle Zusammensetzung des ?Cremogels? wird der Wirkstoff besonders schnell freigesetzt und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) pflegt wie eine Creme und kühlt wie ein Gel. Entzündliche und allergische Hautbeschwerden werden so rasch gelindert.Besonders im Sommer ist der kühlende Effekt angenehm, aber auch wenn man tendenziell zu fettiger Haut neigt, speziell im Gesicht.Wirkungsweise von Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g)Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) enthält ein synthetisch hergestelltes Glukokorticoid zur Anwendung auf der Haut. Hydrocortison ist ein natürliches Nebennierenrindenhormon mit einer entzündungshemmenden Wirkung. Dieses greift gleich an mehreren Stellen in den Entzündungsprozess ein und lässt nicht nur allergische Symptome schneller abklingen, sondern sorgt durch seine gefäßverengende Wirkung auch für eine schnelle Rückbildung von Schwellungen und Rötungen der Haut. Da Hydrocortison zu den schwach wirksamen Korticoiden zählt und mit 0,25 % niedrig dosiert ist, ist Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) bei sachgemäßer Anwendung gut verträglich. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenSoventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) enthält folgenden Wirkstoff:2,5 mg Hydrocortison acetat Weitere Bestandteile sind: Ammoniumhydroxid zur pH-Wert-EinstellungCarbomer 1382Dinatrium edetat-2-WasserDecyloleatWasser, gereinigtesIsopropyl myristatMacrogol 400Paraffin, dickflüssigesParfümölIsopropanolGegenanzeigenSoventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) sollte nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegenüber Hydrocortison oder einem anderen der enthaltenen Inhaltsstoffe. Ebenso sollte davon abgesehen werden, dieses Produkt zu verwenden, wenn bestimmten Haut- (z.B. Syphilis, Tuberkulose) und Viruserkrankungen oder Pilzbefall vorliegen. Weiterhin können Impfreaktionen auftreten.DosierungAuf die betroffene Hautstelle wird 2 ? 3 mal täglich die Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) dünn aufgetragen. Nach der Anwendung sollten Sie die Hände gründlich reinigen und versehentliche Berührungen mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen vermeiden. Die Behandlungsdauer sollte drei Wochen bei Kindern und im Allgemeinen 4 Wochen nicht überschreiten. Vor einer längeren Anwendung sollte ein Arzt kontaktiert werden. Ebenfalls sollte das Produkt nicht großflächige auf die Haut aufgetragen werden.Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) kann bei Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen angewendet werden. EinnahmeZum Auftragen auf die Haut.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Das Präparat darf nicht im oder am Auge angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaftDas Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft, insbesondere in den ersten 3 Monaten, nicht großflächig angewandt werden. StillzeitStillende Mütter sollten das Arzneimittel nicht im Bereich der Brust auftragen.Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.HinweiseÄhnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, Hydrocortison hautentzündung anti juckreiz ekzem sonnenallergie neurodermitis hautallergie hautausschlagZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol Hydrocortisonacetat 0,25% (Packungsgröße: 20 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Basis-Reiseapotheke
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Reiseset-Inhalt: Imodium® akut lingual 12 Schmelztabletten Betaisodona® Salbe 25 g Soventol® Gel 20 g IBU-ratiopharm® 400 mg akut Schmerztabletten 20 Filmtabletten Imodium® akut lingual 12 Schmelztabletten Soforthilfe bei akutem Durchfall Praktische und diskrete Abhilfe für unterwegs Schmilzt in Sekunden auf der Zunge Einfach ohne Wasser einzunehmen Frei von Lactose und Gluten Dosierung Erwachsene: Erstdosis: 2 Tabletten Dann: 1 Tablette nach jedem ungeformten Stuhl Nehmen Sie innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 6 Tabletten Dosierung Jugendliche ab 12 Jahren: Erstdosis 1 Tablette und Tageshöchstdosis maximal 4 Tabletten. Behandlungsdauer: Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Tage an. Anwendungsgebiet Zur symptomatischen Behandlung akuter Durchfälle für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, sofern keine ursächliche Therapie zur Verfügung steht. Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung nur unter ärztlicher Verordnung u. Verlaufsbeobachtung. Wirkstoff: Loperamidhydrochlorid Enthält Aspartam und Levomenthol. Betaisodona® Salbe 25 g Wirkstoff: Povidon-Iod Was ist Betaisodona® Salbe und wofür wird sie angewendet? Betaisodona® Salbe ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut und Wunden. Betaisodona® Salbe wird wiederholt zeitlich begrenzt angewendet als Antiseptikum bei geschädigter Haut, wie z.B. Dekubitus (Druckgeschwür), Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür), oberflächlichen Wunden und Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen. Wie ist Betaisodona® Salbe anzuwenden? Wenden Sie Betaisodona® Salbe immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dosierung und Art der Anwendung Betaisodona® Salbe ist ausschließlich zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Falls vom Arzt nicht anders verordnet wird Betaisodona® Salbe üblicherweise wie folgt angewendet: Tragen Sie Betaisodona® Salbe ein- bis mehrmals täglich auf die geschädigte Stelle gleichmäßig auf. Falls erforderlich, kann anschließend ein Verband angelegt werden. Die Braunfärbung von Betaisodona® Salbe ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Salbe bemerken, sollten Sie Betaisodona® Salbe erneut auftragen. Dauer der Anwendung Die Anwendung von Betaisodona® Salbe sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung von Betaisodona® Salbe Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Hinweis Betaisodona® Salbe ist fettfrei und auswaschbar. Im Allgemeinen lässt sie sich aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife entfernen. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natrium-thiosulfat). Was Betaisodona® Salbe enthält: Der Wirkstoff ist Povidon-Iod. 100 g Betaisodona® Salbe enthalten 10 g Povidon-Iod mit einem Gehalt von 10% verfügbarem Iod. Das mittlere Molekulargewicht von Povidon beträgt etwa 40.000. Die sonstigen Bestandteile sind: Macrogole 400, 1000, 1500, 4000, Natriumhydrogencarbonat, gereinigtes Wasser. Soventol® Gel 20 g Wirkstoff Bamipin – nur in Soventol® Nur Soventol® Gel enthält das Antihistaminikum Bamipin. Es blockiert die Histaminrezeptoren, die u.a. das Empfinden von Juckreiz vermitteln. Freies Histamin kann nicht mehr andocken, der Juckreiz klingt ab. Positiver Nebeneffekt: Der Zwang zum Kratzen geht zurück – somit wird auch die Gefahr von zusätzlichen Hautläsionen reduziert. Gleichzeitig werden Schwellung, Brennen und Rötung effektiv gelindert – Symptome, die bei einem Insektenstich auch durch Histamin hervorgerufen werden. Auch hier leistet das Antihistaminikum Bamipin wertvolle Dienste. Das besondere Plus: Bamipin überzeugt durch seine schnelle und langanhaltende Wirkung. Kühlende Gelgrundlage Kühlende Maßnahmen haben sich als Erste Hilfe bei Insektenstichen vielfach bewährt. Auch hier punktet Soventol® Gel auf der ganzen Linie: Physikalisch erzeugt die Gelgrundlage eine angenehme Kühlung und verstärkt so die Juckreizlinderung. Beim Antrocknen des Gels bildet sich ein Film, der die gereizte Haut wie ein hauchdünnes Heilpflaster schützt. Anwendung Soventol® Gel wird in dünner Schicht mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Falls erforderlich, kann die Anwendung in halbstündigen Abständen wiederholt werden. Wenden Sie Soventol® Gel solange an, bis die Beschwerden abgeklungen sind. Anwendungsgebiet Zur Linderung von leicht bis mittelstark ausgeprägten Reaktionen auf Insektenstiche (z. B. Mückenstiche) mit Juckreiz. Effekte Lindert den Juckreiz Abschwellend Antiallergisch Kühlend Schmerzstillend Nimmt die Rötung Vorteile Schnell und langanhaltend wirksam Ohne Duft- und Konservierungsstoffe Kühlende Gelgrundlage Sehr gut verträglich Für alle Hauttypen geeignet Für die ganze Familie geeignet (auch für Kleinkinder) IBU-ratiopharm® 400 mg akut Schmerztabletten 20 Filmtabletten Zur Anwendung bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen Wirkstoff: Ibuprofen Was ist IBU-ratiopharm® 400 mg und wofür wird es angewendet? IBU-ratiopharm® 400 mg ist ein entzündungshemmendes, fiebersenkendes und schmerzstillendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum/ Analgetikum). IBU-ratiopharm® 400 mg wird angewendet bei - leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen & Fieber. Wie ist IBU-ratiopharm® 400 mg einzunehmen? Nehmen Sie IBU-ratiopharm® 400 mg immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gelten die folgenden Dosierungsrichtlinien Körpergewicht Einzeldosis max. Tagesdosis ≥ 40 kg (Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene) 1 Filmtablette (entsprechend 400 mg Ibuprofen) 3 Filmtabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen) Wenn Sie eine Einzeldosis eingenommen haben, warten Sie mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme. Art der Anwendung Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) während oder nach einer Mahlzeit ein. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, IBU-ratiopharm® 400 mg während der Mahlzeiten einzunehmen. Nehmen Sie IBU-ratiopharm® 400 mg nach den Anweisungen des Arztes bzw. nach der in der Packungsbeilage angegebenen Dosierungsanleitung ein. Wenn Sie das Gefühl haben, keine ausreichende Schmerzlinderung zu spüren, dann erhöhen Sie nicht selbständig die Dosierung, sondern fragen Sie Ihren Arzt. Dauer der Anwendung N ehmen Sie IBU-ratiopharm® 400 mg ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage ein. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von IBU-ratiopharm® 400 mg zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge von IBU-ratiopharm® 400 mg eingenommen haben als Sie sollten Als Symptome einer Überdosierung können zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Bewusstlosigkeit (bei Kindern auch Krampfanfälle) sowie Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Des Weiteren sind Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Funktionsstörungen von Leber und Nieren möglich. Ferner kann es zu Blutdruckabfall, verminderter Atmung (Atemdepression) und zur blauroten Färbung von Haut und Schleimhäuten (Zyanose) kommen. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel (Antidot). Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit IBU-ratiopharm® 400 mg benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann entsprechend der Schwere einer Vergiftung über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden. Wenn Sie die Einnahme von IBU-ratiopharm® 400 mg vergessen haben Falls Sie die Einnahme einmal vergessen haben, nehmen Sie bei der nächsten Gabe nicht mehr als die übliche empfohlene Menge ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol Hydrocortisonacetat 0,5%
11,69 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol Hydrocortisonacetat 0,5% (Packungsgröße: 30 g)Das Arzneimittel ist eine kortisonhaltige Creme zur Anwendung auf der Haut.Es wird angewendet zur Behandlung von Hauterkrankungen mit geringer Ausprägung, die auf eine äußerliche Behandlung mit schwach wirksamen Kortikosteroiden ansprechen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten5 mg Hydrocortison acetat4.48 mg HydrocortisonAcrylat/C10-30 Alkylacrylat Kreuzpolymer Hilfstoff (+)Ammoniak Hilfstoff (+)Decyl oleat Hilfstoff (+)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Isopropyl myristat Hilfstoff (+)Isopropylalkohol Hilfstoff (+)Macrogol 400 Hilfstoff (+)Paraffin, dickflüssig Hilfstoff (+)Parfümöl Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenbei Kindern, die noch nicht das 6. Lebensjahr vollendet haben.über einen Zeitraum von mehr als 14 Tagen.bei Überempfindlichkeit gegen Hydocortison oder einen der sonstigen Bestandteile.bei spezifischen Hautprozessen (Hauttuberkulose, Lues).bei virusbedingten Hauterkrankungen, wie Herpes simplex, Herpes zoster (Gürtelrose), Windpocken.bei Hautreaktionen nach Impfungen.bei rosazeaartiger (perioraler) Dermatitis (entzündliche Hauterscheinungen um den Mund mit Rötung und Knötchenbildung), Akne und Rosazea (Gesichtsrötung mit eventuell entzündlichen oder eitrigen Pickeln),bei Pilzinfektionen und bakteriellen Hautinfektionen.unter Okklusivbedingungen (unter Pflastern, Windeln etc.) sowie in den Körperfalten.im Auge und am Augenlid.während des ersten Drittels der Schwangerschaft.DosierungWenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Creme 1- bis 2-mal täglich morgens und/oder abends angewendet. Bei Kindern genügt meist eine Anwendung pro Tag.Unter Umständen kann auch die sogenannte Tandem-Therapie sinnvoll sein. Hierbei erfolgt pro Tag einmal die Anwendung des Präparates und nach 12 Stunden die Anwendung einer geeigneten wirkstofffreien Creme/Salbe. Dauer der AnwendungDie Creme darf nur kurzzeitig über maximal 2 Wochen angewendet werden. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie solltenIm Allgemeinen wird das Präparat auch bei kurzfristiger Anwendung großer Mengen ohne Komplikationen vertragen. Es sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenNach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge an, sondern fahren mit der Behandlung in der vorgesehenen Dosis fort. Wenn Sie die Anwendung abbrechenWenn Sie die Anwendung abbrechen, sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker an. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.Bei jeder Anwendung verfahren Sie bitte wie folgt:tragen Sie das Präparat wie alle topischen Kortikosteroide in einer dünnen Schicht auf.geben Sie hierzu eine kleine Menge auf eine Fingerspitze und verreiben Sie die Creme dann leicht auf den erkrankten Hautstellen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichim besonders empfindlichen Gesichtsbereich. Um Hautveränderungen zu vermeiden, sollte das Präparat daher im Gesicht nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden.da eine großflächige Anwendung (d. h. auf mehr als 20% der Körperoberfläche) zu vermeiden ist.bei Kindern über 6 Jahren. Hier sollte die äußerliche Behandlung mit Zurückhaltung und zudem nur kleinflächig (weniger als 10% der Körperoberfläche) erfolgen.bei gleichzeitiger Anwendung der Creme im Genital- oder Analbereich und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der eventuell enthaltenen Hilfsstoffe zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaftWährend des ersten Drittels der Schwangerschaft darf die Creme nicht angewendet werden. In späteren Stadien der Schwangerschaft darf das Präparat nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung angewendet werden. Insbesondere ist während der Schwangerschaft zu vermeiden, dass die Anwendung großflächig, langfristig oder unter okklusiven Verbänden erfolgt.StillzeitIn der Stillzeit sollte abgestillt werden, wenn das Präparat großflächig oder langfristig angewendet wird, da der in dem Präparat enthaltene Wirkstoff Hydrocortison in die Muttermilch übertritt. Zudem ist ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien zu vermeiden.HinweiseÄhnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, Hydrocortison hautentzündung anti juckreiz ekzem sonnenallergie neurodermitis hautallergie hautausschlagZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol Hydrocortisonacetat 0,5% (Packungsgröße: 30 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol Hydrocortisonacetat 0,5%
5,69 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol Hydrocortisonacetat 0,5% (Packungsgröße: 15 g)Das Arzneimittel ist eine kortisonhaltige Creme zur Anwendung auf der Haut.Es wird angewendet zur Behandlung von Hauterkrankungen mit geringer Ausprägung, die auf eine äußerliche Behandlung mit schwach wirksamen Kortikosteroiden ansprechen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten5 mg Hydrocortison acetat4.48 mg HydrocortisonAcrylat/C10-30 Alkylacrylat Kreuzpolymer Hilfstoff (+)Ammoniak Hilfstoff (+)Decyl oleat Hilfstoff (+)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Isopropyl myristat Hilfstoff (+)Isopropylalkohol Hilfstoff (+)Macrogol 400 Hilfstoff (+)Paraffin, dickflüssig Hilfstoff (+)Parfümöl Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenbei Kindern, die noch nicht das 6. Lebensjahr vollendet haben.über einen Zeitraum von mehr als 14 Tagen.bei Überempfindlichkeit gegen Hydocortison oder einen der sonstigen Bestandteile.bei spezifischen Hautprozessen (Hauttuberkulose, Lues).bei virusbedingten Hauterkrankungen, wie Herpes simplex, Herpes zoster (Gürtelrose), Windpocken.bei Hautreaktionen nach Impfungen.bei rosazeaartiger (perioraler) Dermatitis (entzündliche Hauterscheinungen um den Mund mit Rötung und Knötchenbildung), Akne und Rosazea (Gesichtsrötung mit eventuell entzündlichen oder eitrigen Pickeln),bei Pilzinfektionen und bakteriellen Hautinfektionen.unter Okklusivbedingungen (unter Pflastern, Windeln etc.) sowie in den Körperfalten.im Auge und am Augenlid.während des ersten Drittels der Schwangerschaft.DosierungWenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Creme 1- bis 2-mal täglich morgens und/oder abends angewendet. Bei Kindern genügt meist eine Anwendung pro Tag.Unter Umständen kann auch die sogenannte Tandem-Therapie sinnvoll sein. Hierbei erfolgt pro Tag einmal die Anwendung des Präparates und nach 12 Stunden die Anwendung einer geeigneten wirkstofffreien Creme/Salbe. Dauer der AnwendungDie Creme darf nur kurzzeitig über maximal 2 Wochen angewendet werden. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie solltenIm Allgemeinen wird das Präparat auch bei kurzfristiger Anwendung großer Mengen ohne Komplikationen vertragen. Es sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenNach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge an, sondern fahren mit der Behandlung in der vorgesehenen Dosis fort. Wenn Sie die Anwendung abbrechenWenn Sie die Anwendung abbrechen, sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker an. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut.Bei jeder Anwendung verfahren Sie bitte wie folgt:tragen Sie das Präparat wie alle topischen Kortikosteroide in einer dünnen Schicht auf.geben Sie hierzu eine kleine Menge auf eine Fingerspitze und verreiben Sie die Creme dann leicht auf den erkrankten Hautstellen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichim besonders empfindlichen Gesichtsbereich. Um Hautveränderungen zu vermeiden, sollte das Präparat daher im Gesicht nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden.da eine großflächige Anwendung (d. h. auf mehr als 20% der Körperoberfläche) zu vermeiden ist.bei Kindern über 6 Jahren. Hier sollte die äußerliche Behandlung mit Zurückhaltung und zudem nur kleinflächig (weniger als 10% der Körperoberfläche) erfolgen.bei gleichzeitiger Anwendung der Creme im Genital- oder Analbereich und Latexprodukten (z. B. Kondomen, Diaphragmen). Es kann wegen der eventuell enthaltenen Hilfsstoffe zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaftWährend des ersten Drittels der Schwangerschaft darf die Creme nicht angewendet werden. In späteren Stadien der Schwangerschaft darf das Präparat nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung angewendet werden. Insbesondere ist während der Schwangerschaft zu vermeiden, dass die Anwendung großflächig, langfristig oder unter okklusiven Verbänden erfolgt.StillzeitIn der Stillzeit sollte abgestillt werden, wenn das Präparat großflächig oder langfristig angewendet wird, da der in dem Präparat enthaltene Wirkstoff Hydrocortison in die Muttermilch übertritt. Zudem ist ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien zu vermeiden.HinweiseÄhnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, Hydrocortison hautentzündung anti juckreiz ekzem sonnenallergie neurodermitis hautallergie hautausschlagZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol Hydrocortisonacetat 0,5% (Packungsgröße: 15 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Soventol HydroCort 0,5%
8,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 ml)Was ist das Arzneimittel?Das Arzneimittel enthält ein Glucocorticoid (Nebennierenrindenhormon) zur Anwendung auf der Haut.Wofür wird es angewendet?Zur Linderung von nicht infizierten leichten entzündlichen, allergischen oder juckenden Hauterkrankungen, die auf eine symptomatische Behandlung mit sehr schwach wirksamen Glucocorticosteroiden ansprechen. Das Arzneimittel eignet sich vorzugsweise zur Anwendung auf normaler oder fettiger Haut. Zur kurzzeitigen (maximal 2 Wochen andauernden) äußerlichen Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab dem vollendeten 6. Lebensjahr.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten0.15 g HydrocortisonCitronensäure 1-Wasser Hilfstoff (+)Dinatrium edetat Hilfstoff (+)Ethanol 96% (V/V) Hilfstoff (+)Glycerol 85% Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenEs gibt Krankheiten oder Umstände, bei denen ein Arzneimittel nicht angewendet/eingenommen werden darf.Wann dürfen Sie das Arzneimittel nicht anwenden?Das Präparat darf nicht angewendet werden beispezifischen Hauterscheinungen (Syphillis, Tuberkulose)Virusinfektionen (z. B. Windpocken, Herpes simplex, Herpes Zoster)ImpfreaktionenPilzbefall (Mykosen)bakteriellen Hautinfektionen, Akne vulgaris, SteroidakneHautentzündungen in Mund nähe (periorale Dermatitis)entzündlicher Rötung des Gesichts (Rosacea)Keine Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren.Vermeiden Sie eine großflächige und/oder lang andauernde Anwendung des Arzneimittels.Das Arzneimittel ist nicht geeignet für Patienten mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Hydrocortison oder den Hilfsstoffen des Sprays.DosierungHalten Sie sich immer genau an diese Anweisung. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Wie und wie oft sollten Sie das Arzneimittel anwenden?Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene und Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr:Zu Beginn der Behandlung wenden Sie im Allgemeinen das Spray 2- bis 3-mal täglich an.Mit Besserung des Krankheitsbildes genügt meist eine einmalige Anwendung pro Tag (oder alle 2 bis 3 Tage).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist. Wie lange dürfen Sie das Spray anwenden?Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Im Allgemeinen soll eine Behandlungsdauer von 2 Wochen nicht überschritten werden.Das Spray ist alkoholhaltig und kann deshalb die Haut austrocknen.Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wennSie deutliche Austrocknungserscheinungen (z. B. Schuppung, Spannen, Juckreiz) bemerkendie Beschwerden länger als 2 Wochen anhalten oder sich verschlimmern.Eine langfristige oder großflächige Anwendung sollte vermieden werden oder nach Anweisung des Arztes erfolgen.Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Wochen an. Was ist zu tun, wenn Sie zu großen Mengen angewendet haben?Reduzieren Sie die Dosis oder - wenn möglich - setzen Sie das Medikament nach hoch dosierter und lang andauernder Anwendung ab. Was müssen Sie beachten, wenn Sie eine Anwendung vergessen haben?Falls Sie einmal eine Anwendung vergessen haben, holen Sie diese Anwendung nicht nach, sondern fahren Sie mit der nächsten Anwendung fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. EinnahmeDie Lösung ist zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Sie wird auf die Haut gesprüht.PatientenhinweiseVorsichtEs gibt Krankheiten, Umstände oder Lebensphasen, bei denen ein Arzneimittel nur mit Vorsicht oder nach ärztlicher Rücksprache angewendet/eingenommen werden darf.Wann ist besondere Vorsicht bei der Anwendung erforderlich?Besondere Vorsicht ist erforderlich,im Gesicht (insbesondere im Bereich der Augen)beim Auftragen auf wunde (intertriginöse) Arealeim Umfeld von Hautgeschwüren (Ulzera)im Genital- und AnalbereichNicht auf offenen Wunden anwenden.Tragen Sie das Spray nicht länger als 1 Woche auf einem Gebiet von mehr als 1/10 der Körperoberfläche auf.Was ist bei Kindern zu beachten?Besondere Vorsicht ist bei Kindern erforderlich, infolge einer größeren Körperoberfläche im Verhältnis zum Körpergewicht.Bei Kindern ab dem vollendeten 6. Lebensjahr sollte die äußerliche Therapie mit dem Arzneimittel mit Zurückhaltung und normalerweise nicht länger als 2 Wochen erfolgen.Was ist bei älteren Menschen zu berücksichtigen?Besondere Vorsicht ist bei älteren Menschen (Altershaut) erforderlich, infolge abgeschwächter Barriereleistung der Hornschicht. Welche Auswirkungen hat das Spray auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen?Es sind keine Auswirkungen bekannt.SchwangerschaftSchwangerschaftWährend der Schwangerschaft soll die Anwendung des Arzneimittels so weit wie möglich vermieden werden und, falls unbedingt erforderlich, so kurz und so kleinflächig wie möglich erfolgen.Da bei einer Langzeitbehandlung mit Glucocorticoiden während der Schwangerschaft Wachstumsstörungen und Schädigungen des ungeborenen Kindes nicht ausgeschlossen werden können, informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie schwanger werden wollen, schon schwanger sind oder vermuten, schwanger zu sein.StillzeitGlucocorticoide, dazu gehört auch Hydrocortison, gehen in die Muttermilch über. Eine Schädigung des Säuglings ist bisher nicht bekannt geworden.Trotzdem sollten Sie das Präparat in der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt anwenden. Hält Ihr behandelnder Arzt eine Anwendung des Arzneimittels in der Stillzeit für erforderlich, dürfen Sie das Spray nicht im Bereich der Brust anwenden, um eine unerwünschte Aufnahme durch den Säugling zu vermeiden. Hält Ihr Arzt aus Krankheitsgründen höhere Dosen für erforderlich, sollten Sie abstillen.Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.HinweiseÄhnliche Suchanfragen:Juckreiz, Mückenstich, Kühlung, Antihistamin, Mückenabwehr, Mückenstich vorbeugen, Hautentzündung, MückenschutzInsektenschutz, HydrocortisonZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Soventol HydroCort 0,5% (Packungsgröße: 30 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot