Angebote zu "Lösung" (105 Treffer)

Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung
€ 19.99 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 39.98 / 100 ml)

Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung (Packungsgröße: 50 ml) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 12, 2018
Zum Angebot
Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung
€ 9.80 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 65.33 / 100 ml)

Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung (Packungsgröße: 15 ml) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Aug 18, 2018
Zum Angebot
Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung, 50ml
€ 24.80
Angebot
€ 21.97 *
zzgl. € 3.95 Versand

(43,94 EUR/100ml) Loyon bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung; 50mlG. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KGPZN:10339691LOYON wird angewendet zur schonenden physikalischen Ablösung von Schuppungen undVerkrustungen der Haut, z. B. bei Psoriasis (Schuppenflechte) oder Milc

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Sep 15, 2018
Zum Angebot
Loyon bei Schuppigen Hauterkrankungen Lösung 15 ml
€ 9.80
Angebot
€ 8.19 *
zzgl. € 2.95 Versand
(€ 54.60 / per 100ml)

PZN: 10339662 Loyon bei Schuppigen Hauterkrankungen Lösung 15 ml Zweckbestimmung: Zur sanften physikalischen Ablösung von Schuppungen und Verkrustungen der Haut, z.B. bei Psoriasis (Schuppenflechte) oder Milchschorf/Kopfgneis. Dosierung Lösung zur Anwendung direkt auf der trockenen Haut: Die benötigte Menge wird mit der Pipette tropfenweise auf die betroffene Stelle aufgetragen oder mit dem Sprühaufsatz auf die betroffene Stelle aufgesprüht. Die Lösung wird durch leichtes Einmassieren auf der Haut verteilt. Die betroffene Stelle soll gut benetzt sein. Überschüssige Lösung kann mit Papiertüchern abgetupft werden. Die Lösung mindestens 3 Stunden einwirken lassen. Ein längere Einwirkzeit, z.B. über Nacht, stellt kein Problem dar. Nach der Einwirkzeit kann die Haut abgewaschen werden. Lösung zur äusserlichen Anwendung auf der Haut. Die Anwendung kann je nach Bedarf beliebig oft wiederholt werden. Falls sich die Symptome trotz Behandlung verschlimmern, sollte spätestens nach einer Woche ein Arzt aufgesucht werden. Zusammensetzung 1 ml Lsg. enth.: Di-n-octylcarbonat , Dimeticon Quelle: Pohl Boskamp

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Sep 3, 2018
Zum Angebot
LOYON bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung, 1...
€ 9.80
Angebot
€ 8.80 *
zzgl. € 4.50 Versand
(€ 58.67 / 100ml)

LOYON bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung Zur schonenden Ablösung von Schuppen und Krusten bei schuppigen Hauterkrankungen. Einzigartige, patentierte Kombination aus Cetiol® CC und Dimeticon. Innovatives, rein physikalisches Wirkprinzip. Brennt nicht, klebt nicht, riecht nicht. Frei von Konservierungsmitteln, Farb- oder Duftstoffen. Für alle Patienten geeignet: auch für Schwangere, Säuglinge und ältere Patienten. LOYON wird angewendet zur schonenden physikalischen Ablösung von Schuppungen und Verkrustungen der Haut, z. B. bei Psoriasis (Schuppenflechte) oder Milchschorf/Kopfgneis. Anwendungshinweise Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise, um eine erfolgreiche Anwendung des Produktes zu gewährleisten. Diese Packung enthält zwei Applikationshilfen zur individuellen Auswahl eine Pipette und einen Sprühaufsatz. Der Sprühaufsatz eignet sich insbesondere für die Eigenbehandlung von schwer erreichbaren Körperstellen und für die Behandlung größerer Hautbereiche.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: Aug 23, 2018
Zum Angebot
LOYON bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung, 5...
€ 24.80
Angebot
€ 22.80 *
zzgl. € 4.50 Versand
(€ 45.60 / 100ml)

LOYON bei schuppigen Hauterkrankungen Lösung Zur schonenden Ablösung von Schuppen und Krusten bei schuppigen Hauterkrankungen. Einzigartige, patentierte Kombination aus Cetiol® CC und Dimeticon. Innovatives, rein physikalisches Wirkprinzip. Brennt nicht, klebt nicht, riecht nicht. Frei von Konservierungsmitteln, Farb- oder Duftstoffen. Für alle Patienten geeignet: auch für Schwangere, Säuglinge und ältere Patienten. LOYON wird angewendet zur schonenden physikalischen Ablösung von Schuppungen und Verkrustungen der Haut, z. B. bei Psoriasis (Schuppenflechte) oder Milchschorf/Kopfgneis. Anwendungshinweise Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise, um eine erfolgreiche Anwendung des Produktes zu gewährleisten. Diese Packung enthält zwei Applikationshilfen zur individuellen Auswahl eine Pipette und einen Sprühaufsatz. Der Sprühaufsatz eignet sich insbesondere für die Eigenbehandlung von schwer erreichbaren Körperstellen und für die Behandlung größerer Hautbereiche.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: Aug 23, 2018
Zum Angebot
Loyon bei Schuppigen Hauterkrankungen 50ml Lösung
€ 24.80
Angebot
€ 20.49 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 40.98 / per 100ml)

PZN: 10339691 Loyon bei Schuppigen Hauterkrankungen 50ml Lösung Zweckbestimmung: Zur sanften physikalischen Ablösung von Schuppungen und Verkrustungen der Haut, z.B. bei Psoriasis (Schuppenflechte) oder Milchschorf/Kopfgneis. Dosierung Lösung zur Anwendung direkt auf der trockenen Haut: Die benötigte Menge wird mit der Pipette tropfenweise auf die betroffene Stelle aufgetragen oder mit dem Sprühaufsatz auf die betroffene Stelle aufgesprüht. Die Lösung wird durch leichtes Einmassieren auf der Haut verteilt. Die betroffene Stelle soll gut benetzt sein. Überschüssige Lösung kann mit Papiertüchern abgetupft werden. Die Lösung mindestens 3 Stunden einwirken lassen. Ein längere Einwirkzeit, z.B. über Nacht, stellt kein Problem dar. Nach der Einwirkzeit kann die Haut abgewaschen werden. Lösung zur äusserlichen Anwendung auf der Haut. Die Anwendung kann je nach Bedarf beliebig oft wiederholt werden. Falls sich die Symptome trotz Behandlung verschlimmern, sollte spätestens nach einer Woche ein Arzt aufgesucht werden. Zusammensetzung 1 ml Lsg. enth.: Di-n-octylcarbonat , Dimeticon Quelle: Pohl Boskamp

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Jul 19, 2018
Zum Angebot
Polysept Lösung
€ 3.99 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 3.99 / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Polysept Lösung (Packungsgröße: 100 ml)Die Lösung ist ein Antiseptikum.Sie wird angewendet zur einmaligen Anwendung:Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.zur wiederholten, zeitlich begrenzten Anwendung:Antiseptische Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre), Verbrennungen, infizierte und superinfizierte Hauterkrankungen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod10 mg IodNatrium hydroxid Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden, wennSie an einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung leidenSie an der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring erkrankt sindbei Ihnen eine Strahlentherapie der Schilddrüse mit Iod (Radioiodtherapie) geplant oder durchgeführt worden ist (bis zum Abschluß der Behandlung)Sie bereits auf Iod oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels überempfindlich reagiert haben.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Die übliche Dosis ist:Die Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden.Die Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende antiseptisch wirkende Film läßt sich mit Wasser leicht abwaschen.Zur Hautdesinfektion oder Antiseptik der Schleimhaut, z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Zur Hautdesinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 1 Minute, bei talgdrüsenreicher Haut mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der präoperativen Hautdesinfektion ist eine ?Pfützenbildung´´ unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden.Zur antiseptischen Behandlung oberflächlicher Wunden wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und perioperativen Infektionsprophylaxe 1 : 2 bis 1 : 20Antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25Antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Sofern angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden. Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen. Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden.Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine weitgehende Entfärbung weist auf die Erschöpfung der Wirksamkeit des Präparates hin. Dauer der AnwendungBei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach der vorliegenden Indikation.Eine Wundbehandlung sollte solange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Infektion oder einer deutlichen Infektionsgefährdung der Wundverhältnisse bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage) regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben oder sollten nach Abschluß der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung der Lösung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:Sie können die Behandlung mit der angegebenen Dosierung fortsetzen. Bei einer kurzfristigen Überdosierung sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Sep 19, 2018
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
€ 31.59 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 31.59 / 1 l)

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 1000 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie ´´Nebenwirkungen´´.EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Aug 23, 2018
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
€ 5.96 *
zzgl. € 3.95 Versand
(€ 19.86 / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 30 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie ´´Nebenwirkungen´´.EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Aug 16, 2018
Zum Angebot